Sie befinden sich hier:
 

Gutes tun, Mantel kaufen

Selbstgenähte Hundemäntel für Tierheimhunde aus nah und fern

Auch in südlichen Ländern können die Winter kalt und ungemütlich werden - (c) Tierheimhilfe Korschenbroich

Die ersten Schneeflocken fallen vom Himmel und schon laufen einem in Mäntel eingehüllte Hunde über den Weg. Vor allem bei Vierbeinern ohne Unterwolle oder bei alten Tieren ist das eine mehr als sinnvolle, bisweilen sogar eine notwendige Maßnahme. Aber wer hat sich eigentlich schon einmal gefragt, wie es den unzähligen Hunden in Tierheimen geht, die während der kalten Jahreszeit oftmals in unbeheizten Zwingern draußen leben?

Sabine Herriger hat sich genau diese Frage gestellt, die private Tierschutzinitiative „Tierheimhilfe Korschenbroich“ gegründet und der Kälte den Kampf angesagt. Sie näht Hundemäntel. Die professionellen Fleece, - Regen- oder Thermomäntel schickt sie an Tierheime, damit die herrenlosen Vierbeiner gut und gesund über die kalte Jahreszeit kommen. Für Hunde mit Haut- und Fellproblemen gibt es auch spezielle Schutzmäntel.

Um ihre Tierschutztätigkeit finanzieren zu können, hat sie vor zwei Jahren begonnen, die schönen und funktionalen Mäntel zu verkaufen. Aus dem Erlös erwirbt Sabine Herriger dann die Materialien für die an Tierheime gespendeten Mäntel. Auf Wunsch werden die schönen Stücke, mit denen sich die Vierbeiner durchaus auf der Gassirunde sehen lassen können, auch maßgefertigt.

Die weiteste Lieferung ging übrigens in das Beta Tierheim nach Beirut im Libanon. Ebenso erhielten unter anderem bedürftige Vierbeiner in Tierheimen auf Mallorca, in Rumänien, Portugal oder der Türkei einen Schwung der praktischen Wärmespender.

Wer die Arbeit der Tierheimhilfe Korschenbroich unterstützen möchte, sollte am besten sofort das Maßband zücken, die Rückenlänge seines Hundes messen und unter der Webadresse www.tierheimhilfe-korschenbroich.de einen Mantel bestellen. Der Winter hat schließlich gerade erst vorsichtig „hallo“ gesagt.

Zurück